Diplom Psychologin Ulrike Duke Authentizität sei du selbst und sei glücklich
Teile den Artikel mit einem Freund und hilf mir, mehr Leichtigkeit und Freude in diese Welt zu bringen. Danke!

Authentizität - Sei Du selbst, sei glücklich!

Gastbeitrag von Assistentin Felicitas

Authentizität macht glücklich

„Sei einfach Du selbst“ – diesen Satz haben wir alle schon mehr als nur einmal gehört, doch was bedeutet es eigentlich einfach man selbst zu sein. Vor allem weil das überhaupt nicht so einfach ist, wie es klingt. Zu dem lasten oft hohe gesellschaftliche und familiäre Erwartungen auf uns, die man gerne erfüllen möchte, weil man niemanden enttäuschen will, oder von niemanden abgelehnt werden möchte. Aber dadurch unterläuft man der Gefahr sich selber nicht treu zu sein, was einen langfristig nur unglücklich machen kann. Auch der Entwickler der Personenzentrierten Psychotherapie Carl Rogers betonte, wie wichtig sich treu zu bleiben für ein glückliches Leben ist.

Aber was bedeutet Authentizität?

Authentizität kann man auch übersetzten in Echtheit. Sich also nicht vor Anderen und sich selbst zu verstellen, sondern sein „wahres Selbst“ zu zeigen. Das bedeutet, dass man seine eigenen Gedanken, Emotionen, Bedürfnisse, Werte & Überzeugungen wahrnimmt, diese offen ausdrückt und kongruent dazu handelt. Wir handeln also nicht danach, wie es Andere von uns erwarten, sondern wie wir es selbst für richtig halten und verstellen uns somit nicht. Authentizität bedeutet zudem, dass wir unseren Werten & Überzeugungen treu bleiben. Wenn unsere Meinung von der Mehrheit abweicht, passen wir uns dieser nicht an, um Anderen zu gefallen, sondern stehen offen dazu. Man ist sich selbst also treu.

Wieso Authentizität oft schwer fällt?

Hier spielt die Angst vor Ablehnung eine ganz große Rolle. Die Angst von Anderen nicht gemocht zu werden, wenn man ganz man selbst ist. Oft schließt man sich lieber der Meinung der Mehrheit an. Aus der Angst heraus für seine eigene abweichende Meinung verurteilt, oder sogar ausgeschlossen zu werden. Aber ist diese Angst wirklich so realistisch? Bewundern wir nicht oft Andere sogar für ihre Authentizität und ihren Mut sie selbst zu sein?

Wie bewahre ich meine Authentizität?

1. Selbstreflexion: um authentisch zu sein ist es zunächst wichtig herauszufinden, wer man überhaupt ist. Finde heraus, was Dich besonders macht und welche Werte Du vertrittst. Exploriere wo Deine Stärken liegen. Oft sind wir so auf unsere Schwächen fokussiert, dass wir überhaupt nicht wahrnehmen wie viel Potential in uns steckt und was uns besonders macht. Lerne durch Selbstreflexion und Achtsamkeit im Alltag darauf einen Fokus zu legen.
 
2. Selbstakzeptanz: Wenn wir uns selbst mit all unseren Stärken UND Schwächen akzeptieren, fällt es uns auch viel leichter diese offen zuzugeben und lockerer damit umzugehen. Meistens machen unsere „Fehler“ uns überhaupt erst interessant und individuell. Wir sollten lernen diese als Potential zu entdecken, da wir dadurch vielleicht sogar positiv aus der Menge hervorstechen können, anstatt in der Menge unterzugehen.
 
3. Selbsterfahrung: Da oft hinter authentischem Auftreten die Angst liegt abgelehnt zu werden, ist es wichtig diese Angst zu widerlegen. Übe deine Meinung vor Anderen offen zuzugeben und zeige Dich so wie Du bist. Du wirst sehen, dass Dein authentisches Auftreten oft viel besser ankommt, als Du vermutest. Im besten Fall inspirierst du damit sogar Andere sich selbst auch authentisch zu zeigen.

Der große Vorteil von Authentizität

Wenn wir auf unsere eigenen Gefühle, Meinungen und Bedürfnisse nicht hören und diese vernachlässigen, weil wir danach streben Anderen zu gefallen, kann dies schnell dazu führen, dass wir unglücklich werden. Ständig vorzugeben jemand zu sein, der wir nicht sind ist anstrengend und kann uns mit der Zeit ausbrennen. Authentizität führt dazu, dass ein enormer Druck von uns fällt. Es geht nicht mehr darum, was Andere von uns erwarten, sondern wir können unbeschwert ausleben wer wir wirklich sind. Durch Authentizität fängt man an auf seine eigenen Gefühle, Bedürfnisse und Werte zu hören. Dies führt langfristig zu einem glücklicheren Leben, weil der Druck von außen einfach wegfällt. Viele Studien haben diesen Zusammenhang auch schon längst bewiesen: ein authentisches Leben korreliert positiv mit dem subjektiv empfundenen Glück und somit auch mit der Lebenszufriedenheit.

Finde neue Ziele

Teile den Artikel mit einem Freund und hilf mir, mehr Leichtigkeit und Freude in diese Welt zu bringen. Danke!

Ich bin Ulrikes Assistentin, Felicitas.