Deine Checkliste gegen Prokrastinieren

„Den inneren Schweinehund zähmen“

Deine Checkliste gegen Prokrastinieren

„Den inneren Schweinehund zähmen“

Teile die Checkliste gegen Prokrastinieren mit einem Freund und hilf mir, mehr Leichtigkeit und Freude in diese Welt zu bringen. Danke! 🙂

Aufhören zu prokrastinieren - Wie geht das?

Mit diesem Arbeitsblatt möchte ich Dir Tipps geben, wie Du Dinge, die Du immer aufschiebst, endlich erledigst. 

Prokrastination, oder Aufschieberitis, ist ein Phänomen, dass nicht nur bekannt, sondern auch ziemlich ärgerlich und nervig ist: Deine Liste mit Aufgaben wird immer länger, aber Dir fehlt einfach die Motivation diese Dinge anzugehen. Am Ende des Tages hat man genau die Dinge nicht erledigt, die man am dringendsten hätte angehen müssen, und sie quälen Dich am nächsten Tag weiter. 

Wie entsteht Prokrastination?

„Wenn Du willst, dass Dir eine leichte Aufgabe richtig schwer erscheint, schieb sie einfach auf.“ – Olin Miller

Das Problem der Prokrastination ist, dass die Aufgaben sich nicht nur mit der Zeit häufen, sondern auch zunehmend unangenehmer werden. Meistens entsteht Prokrastination dann, wenn man sich vor einer Aufgabe fürchtet, Angst hat zu versagen oder kritisiert zu werden, oder einfach durch mangelnde Motivation.

Durch Selbstorganisation und Zeitmanagement Prokrastination entgegenwirken

Wie kannst Du Deiner Tendenz zu Prokrastinieren entgegenwirken? Wie kannst Du im Alltag mehr Dinge erledigen, ohne Dich selbst zu überlasten? 

Vor allem unrealistische Ziele, falsche Prioritäten oder eine schlechte Zeiteinteilung  können Dir nämlich im Weg stehen. Die Zauberworte heißen deshalb Selbstorganisation und Zeitmanagement, und die gute Nachricht ist, dass man sie erlernen kann!

Bekämpfe Deinen Hang zur Prokrastination, indem Du Dir positive Verhaltensmuster aneignest, und so nicht nur mehr Dinge erledigt bekommst, sondern auch stressfreier und effizienter Deinen Alltag bewältigst. 

Wie wende ich diese Checkliste an?

Diese Checkliste soll Dir helfen, strukturierter und effizienter Deine Aufgaben zu bewältigen und Dich dabei nicht zu überfordern.

Überprüfe Dich selbst und sei möglichst ehrlich zu Dir: Welche Dinge stehen heute noch bei Dir an, und welche davon könntest Du sofort erledigen? Nimm Dir die Zeit, schnapp Dir ein Blatt Papier und einen Stift und schreibe alle Aufgaben der Wichtigkeit geordnet auf eine To-Do Liste, und beginne dann die Checkliste durchzugehen.

Du wirst wahrscheinlich bemerken, dass Du mit dieser Checkliste Deine ursprüngliche Aufgabenliste nochmal komplett überarbeitest, sodass Du Deine Aufgaben effizienter erledigen kannst.

Bist Du bereit, Deinen Tag produktiver anzugehen und Deine alten Verhaltensmuster abzulegen ? Dann los, denn genau wie Deine noch anstehenden Aufgaben, solltest Du auch diese Checkliste nicht aufschieben -also worauf wartest Du? 🙂 

Diplom-Psychologe Psychologin Ulrike Duke Prokrastinieren 6 Tipps bei Aufschieberitis Checkliste kostenlos aufschieben vermeiden meiden sofort anfangen Fristen einhalten ändern H

Lade hier Deine Checkliste zum Prokrastinieren herunter