Schwierigkeiten im Leben überwinden

Schwierigkeiten im Leben überwinden

Gerade wenn es schwierig wird im Leben, heißt das Motto: You got to make the best of it!

Ich bin der festen Überzeugung, dass es unsere Aufgabe ist, das Beste aus dem zu machen, was uns im Leben so zu geworfen wird, auch wenn es manchmal eine große Herausforderung ist, die Schwierigkeiten im Leben zu überwinden.
 
Als Kind haben wir oft Kirschen gegessen gespielt und uns Bälle zugeworfen. Wenn man ihn nicht gefangen hat, ging es weiter mit „Bauch weh bekommen“, „Durchfall gekriegt“, ‚Krankenwagen gerufen“, „ins Krankenhaus gekommen“ usw..
 

Wenn wir die Herausforderung langfristig nicht annehmen, kommen wir in eine Abwärtsspirale

Wenn ich im wahren Leben den Ball nicht fangen und mit voller Kraft weiterspiele will, geschieht etwas ähnliches. Wir nehmen die Herausforderung nicht an. Wir wollen nicht. Wir haben keinen Bock auf diese Lebensereignisse, die uns aufrütteln, verletzten und mit denen wir erstmal gar nichts anzufangen wissen. Und wir bleiben stecken. Wenn wir dauerhaft stecken bleiben, beginnt eine Abwärtsspirale. Wir sind nicht mehr im Flow mit dem Leben und es fühlt sich an, als wäre die Ballmaschine des Lebens kaputt und würde uns nur noch abknallen. Unsere Lebensenergie stagniert. Die Umstände in unserem Leben scheinen sich dann auf mehr als nur einer Ebene zu verschärfen: Gesundheitlich, privat und beruflich, aber auch einfach emotional.
Schwierigkeiten im Leben überwinden_Psychologe Ulrike Duke_Online Coaching und Beratung_Pinterest

Die Herausforderung annehmen und wachsen

Aber die Bälle, die Dir das Leben zu spielt und zwar genau dann, wenn Du am wenigsten damit rechnest, sind da gefangen zu werden. Sie sind dafür da, mit ganzem und offenem Herzen bearbeitet zu werden. Sie sind dazu da, unser bisheriges Leben in Frage zu stellen, damit wir unsere Prioritäten wieder auf die Kette kriegen. Sie sind dazu da, dass wir die ganzen Alltagspupse, die wir sonst so wichtig nehmen, vergessen und  unseren Liebsten wieder näher kommen. Sie sind dazu da, dass wir wachsen! Sie wollen uns, ob WIR wollen oder nicht, etwas zeigen.
 
Wenn ich von meinen Unfall im März erzähle, reagieren die Menschen oft mit Bedauern. Und ja, ich bin von einem riesigen Gymnastikball umgeschmissen worden und muss im wahrsten Sinne des Wortes wieder laufen lernen. Und ja, ich hatte in der Zeit immer wieder Momente, in denen ich nicht mehr wollte oder ich einfach -entschuldige den Ausdruck, aber der trifft es- hätte kotzen können. Die zweite OP, turbulente Rückreise von Bali wegen Corona, einfach nicht so schnell wieder auf die Beine kommen und doch wollen, etc.. Und jedes Mal habe ich etwas gelernt. Jedes Mal. 

Auch wenn ich ihn mir nicht ausgesucht habe, ich liebe meinen Weg

Und weißt Du was? Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, ich würde an besagtem Tag nochmal auf das Moped steigen. Vielleicht sogar mit ein bisschen Vorfreude. Nicht wegen der OPs, nicht wegen der Verzweiflung und Angst, nicht mehr verletzt aus einem fremden Land herauszukommen, nicht wegen den Wochen im Krankenhaus und dem wirklich bescheidenen Essen dort. Sondern wegen der Person, die ich daraus geworden bin. Wegen der Veränderungen in meiner Beziehung zu mir, zu meinem Leben und zu meinem Mann. Deshalb.
 
Ich wollte den Ball nicht. Ich kann immer noch nicht laufen. Aber ich spiele ihn weiter. Mit voller Kraft und von ganzem Herzen. Ich liebe mein Bein. Ich liebe meinen Weg.
 
Und ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass Du es auch schaffst, egal wie groß der Gymnastikball ist, den das Leben für Dich parat hat oder hatte.
 
Schau Dir genau an, womit Du in Deinem Leben gerade haderst. Lege Deine Hand auf Dein Herz, atme tief durch und sage zu Dir „Ok, ich nehme die Herausforderung an.“
Herzlich,

Ulrike Duke

Schreibe einen Kommentar

Datenschutzeinstellungen

Um Dir eine optimale Surferfahrung auf unserer Seite zu gewährleisten, benutzen wir Cookies. Dazu gehören Cookies, die helfen, die Seite schneller zu laden, Cookies, die sich an Dein Passwort erinnern und WerbeCookies. Mehr Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung.